Die Scientists4Future sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich - inspiriert von der weltweiten Fridays For Future Bewegung - als Unterstützerinnen und Unterstützer zusammengeschlossen haben. Wir in der Regionalgruppe Wilhelmshaven - Friesland sind allesamt motiviert von dem Gedanken, etwas tun zu wollen - für den Erhalt unserer Stadt, unserer Region, unseres Landes, unseres Kontinents, unseres Planeten - eben unserer Lebenswelt.

Unsere Region bietet dazu viele Ansätze: Land und Wasserwirtschaft, Maritimes, Naturschutz, Tourismus und ein bundesweit positives Image für erneuerbare Energien. Das macht optimistisch.

 


Alles Klima! - Vortragsreihe zum Klimawandel

Im Juli startet die diesjährige Vortragsreihe „Alles Klima“ der Scientists for Future RG

Wilhelmshaven-Friesland (S4F). Vom 15. Juli bis zum 16. September 2021 gibt es jeden

Donnerstagabend um 19.00 Uhr spannende, nachdenkliche, informative und überraschende

Vorträge rund um das Thema Klima. Die Vorträge sind kostenfrei und wir laden alle

interessierten Menschen dazu ein, zuzuhören und mitzudiskutieren. Im Strandcafé Fährhaus

am Banter See in Wilhelmshaven können Sie den Tag ausklingen lassen und unseren

Referentinnen und Referenten zuhören - es ist sicher für jede und jeden ein Thema dabei!

 

Den Auftakt zur Vortragsreihe am 15. Juli macht Fritz Santjer mit seinem Vortrag

„Klimawandel - Ursachen, Folgen und unser Handeln“. Er beleuchtet die Fragen, wieso der

Klimawandel so passiert, wo wir jetzt stehen und wohin der Klimawandel uns noch führen

kann. Gerade für unsere Küstenregion ist es besonders wichtig zu verstehen, was auf uns

zukommt.

 

Aber wir wollen den Klimawandel nicht nur anhand seiner Folgen thematisieren, sondern

auch über Technologien sprechen, die direkte Auswirkungen auf unsere Umwelt haben. Dr.

Enno Wieben stellt am 29.07. die Elektromobilität vor und erläutert nicht zuletzt anhand

seiner eigenen Erfahrungen, welchen Stellenwert und welchen Nutzen sie auf den Straßen

hat („Elektromobilität - Weshalb sie eine Chance verdient hat“). Rainer Büschers Vortrag am

05.08. hat das geplante Biomassekraftwerk in Wilhelmshaven zum Thema

(„Biomassekraftwerk – sollen wir Holz in Strom umwandeln?“). Am 26.08. nimmt sich Dr.

Wieben den Bereich Heizen vor und stellt unterschiedliche Heiztechnologien und ihre

Anwendungsmöglichkeiten vor, abgerundet durch einen persönlichen Erfahrungsbericht aus

dem Alltag („Wie werden wir zukünftig Heizen?“). Der letzte technologische Beitrag am

02.09. beschäftigt sich mit den „Chancen und Herausforderungen der Offshore

Windenergie“, die von Dr. Thomas Neumann vorgestellt werden. Der letzte technologische Beitrag am 09.09. beschäftigt sich mit unserer zukünftigen Stromversorgung und ob diese durch 100 % erneuerbare Energien erreicht werden kann. Referent wird Fritz Santjer sein.

 

Ein wesentlicher Aspekt des Klimawandels ist seine Auswirkung auf unsere Natur und

Umwelt. Auch zu diesem Themenkomplex haben wir Fachleute für Vorträge gewinnen

können, die sich mit ganz unterschiedlichen Aspekten beschäftigen. Dr. Ommo Hüppop

spricht am 22.07. über die Zugvögel in unserer Region, die uns im Wechsel der Jahreszeiten

besuchen und deren Verhalten durch die Veränderung der klimatischen Verhältnisse

beeinflusst wird („Vogelzug und Klimawandel“). Mit dem wichtigen Lebensraum Moor und

den Gefahren für das Klima, die mit seiner Zerstörung einhergehen, setzt sich Jan Schürings

am 12.08 auseinander („Moorschutz ist Klimaschutz“). Am 19.08. stellt uns Jürgen Rahmel

das „UNESCO-Biosphärenreservat“ vor. Am 16.09. endet unsere diesjährige Vortragsreihe mit einem Ausflug in

die Tropen, wenn Dr. Mareen Möller und Dr. Samuel Nietzer über „Klimawandel und

Korallenriffe“ sprechen. Weiße Sandstrände, Palmen und strahlend blaues Wasser voller

Leben sind vielleicht bald ein Bild der Vergangenheit, denn die Riffe leiden unter dem

Menschen und dem veränderten Klima.

 

Wir freuen uns auf Begegnungen, Gespräche und ein gemeinsames Engagement für unsere

Umwelt und unser Klima. Wir laden Sie ein, sich begeistern, inspirieren und informieren zu

lassen!

 

Übersicht Vorträge 2021 im Strandcafé Fährhaus


Klimawandel im Nordwesten

Können wir schon jetzt den Klimawandel im Nordwesten Deutschlands spüren? Wie hat sich unsere Region in den letzten Jahrzehnten aufgrund des Klimas verändert, und wer erlebt den Klimawandel jetzt schon mit den eigenen Augen?

Wir sammeln Videobeiträge und führen Interviews mit Menschen in der Region, die Veränderungen beobachten konnten, und stellen sie anlässlich der Weltwechsel Aktionswochen im November 2020 hier und auf unserer Instagram-Seite zusammen.

 

Derzeit liegen uns acht Beiträge vor, weitere Videos sind in Bearbeitung. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden, insbesondere auch beim Sender oldenburg eins, der sechs der Interviews beigesteuert hat.

Wassermangel auf dem Friedhof

Quelle: privat

Forschung für Korallen

Quelle: oeins

Anstieg des Meeresspiegels

Quelle: oeins

Verluste der Vogelwelt

Quelle: oeins

Chancen der Windkraft

Quelle: oeins

Erwärmung der Nordsee

Quelle: oeins

austrocknende Lebensräume

Quelle: oeins

Moor im Klimawandel

Quelle: privat


Diskussionsrunde:

Klimawandel im Nordwesten

Oldenburg Eins

Quelle: oeins


Küstenschutz

 

Der Klimawandel wird vermutlich zu stärkeren und länger anhaltenden Stürmen führen. Ein beschleunigter Meeresspiegelanstieg wird erhebliche Auswirkungen auf unsere Küste haben.

 

LNG

 

Wir unterstützen die Klima-Allianz-NordSeeküste (KANS) gegen den geplanten Bau des Gasterminals.

Wattenmeer

 

Das Weltnaturerbe Wattenmeer gehört zu den weltweit wichtigsten Naturräumen. Aber auch Menschen leben und arbeiten in dieser Region. Beide, Mensch und Natur, müssen sich an die Folgen dies Klimawandels anpassen.

Wasserwirtschaft

 

Die Wasserwirtschaft in unserer Region wird auf vielfältige Weise vom Klimawandel betroffen sein. Ein steigender Meeresspiegel kann sich beispielsweise auf den Grundwasserleiter sowie auf die Entwässerung auswirken.

 


Landwirtschaft

 

Die Landwirtschaft muss fair werden - für die Umwelt und die Landwirte.

Ernährung

 

Regional - Saisonal - Pflanzlich
So können wir den CO2-Abdruck unserer Ernährung reduzieren.

Tourismus


Flugreisen sind schlecht fürs Klima. Lokaler, ökologischer Tourismus ist eine gute Alternative.

Wasserstoff

 
Unsere Region bietet beste Voraussetzungen für die Weiterentwicklung von nachhaltiger Wasserstofftechnologie!



 

 

 

Unsere Regionalgruppe WHV – Friesland

 

Wir freuen uns darüber, dass sich so viele junge Menschen für unsere Zukunft einsetzen und sich dabei an der Wissenschaft orientieren. Wir möchten ihnen tatkräftig mit unseren Kenntnissen, Erfahrungen und Aktivitäten zur Seite stehen.

 

Beruflich sind wir in Fachbereichen wie Windkraft, Küstenschutz, Meeresbiologie tätig und denken, dass wir mit wissenschaftlichen Erkenntnissen die öffentliche Debatte bereichern können.

Wir selbst leben alle hier und möchten Stadt und Region beim Klimaschutz unterstützen. Uns fasziniert die Landschaft aus Land und Meer. Wir möchten unseren Kindern und Enkeln diese Region in einem lebenswerten Zustand erhalten. Dafür brauchen wir jetzt Änderungen und Lösungen für neue umweltfreundliche Unternehmungen und Lebensweisen.

 

 

 

Wenn Ihr WissenschaftlerInnen seid und bei uns mitmachen wollt seid Ihr herzlich willkommen! Scheibt uns einfach eine email.